Abtei Oberschönfeld

In den ehemaligen Ökonomiegebäuden der Zisterzienserinnenabtei Oberschönenfeld hat der Bezirk Schwaben seit 1984 das Schwäbische Volkskundemuseum eingerichtet. Es hat sich inzwischen zu einem beliebten Anziehungspunkt im Großraum Augsburg und zu einem kulturellen Zentrum für Schwaben entwickelt.

Die Dauerausstellung „Vom Wohnen auf dem Land” zeigt am Beispiel eines komplett übernommenen Haushaltes die Wohnweise und die sozialen Beziehungen der bäuerlichen Familie. Die Themen „Bräuche” und „Feste” im Lebens- und Jahreslauf werden im ehemaligen Ochsenstall eingerichtet. Die bewährte Präsentation der Objekte mit historischen Fotos, Texten und Inszenierungen zieht sich wie ein roter Faden durch alle Ausstellungen, die von Jahr zu Jahr mehr Besucher anziehen.

Begleitprogramme wie Vorträge, Musik, Theater, Kurse und Seminare, vermitteln einen engen Bezug zwischen den Ausstellungen und dem kulturellen Leben. Kein Wunder, dass auch viele Schulklassen und Seniorengruppen gerne nach Oberschönenfeld kommen.

Im Zuge der Neugestaltung der Außenanlagen sind der Kinderspielplatz, der Museumsgarten und der Museumshof attraktiv geworden

© Verwaltungsgemeinschaft Gessertshausen
© Verwaltungsgemeinschaft Gessertshausen
© Verwaltungsgemeinschaft Gessertshausen