Unsere Ferienreporter berichten:

Vom Besuch auf dem Modelflugplatz berichtet Ferienreporterin Julia Reisch
Am Samstag, 17.08.2019, wurde auf dem Fischacher Flugplatz von den Staudenfliegern der Kurs „Besuch auf dem Modellflugplatz“ angeboten. Als erstes wurde den Teilnehmern erklärt, wieso ein Flugzeug fliegt. Nun durften die Kinder abwechselnd mit einem Lehrer-Schüler-Flugprogramm einen Modellflieger fliegen oder ein Flugzeug aus Holz, Leim und Eisen bauen. Die Kinder übten das Werfen der Holzflieger. Im Anschluss wurde ein Weitflugwettbewerb mit den selbst gebastelten Holzfliegern veranstaltet. Jedes Kind bekam einen Preis. Nun wurden aus dem Flugzeug „Grashüpfer“ Süßigkeiten abgeworfen. Die Ferienkinder mussten sich vor dem Start auf den Boden legen. Erst wenn der Pilot Markus gesagt hat, dass man sich die Süßigkeiten holen darf, durften die Kinder aufstehen und aufs Rollfeld rennen um die Süßigkeiten einzusammeln. Es wurden auch zwei Rauchbomben angezündet, zwei Raketen gestartet und mit den großen Modellfliegern geflogen.
Zum Schluss konnten die Teilnehmer auf Stecken Würstchen oder Stockbrezen grillen. Der Kurs hat allen viel Spaß gemacht und wir wünschen uns, dass er nächstes Jahr wieder angeboten wird.

Interview mit dem Ferienkind Sophia und Ferienreporterin Lisa Harmert.
Lisa: Warum hast du dir diesen Kurs ausgesucht?
Sophia: Weil ich am Modellfliegen und Basteln Spaß habe.
Lisa: Wie findest du diesen Kurs?
Sophia: Er gefällt mir gut.
Lisa: Was gefällt dir hier am Besten?
Sophia: Das Beste ist, dass man selber ein Modellflugzeug fliegen darf.

Interview mit einem Vereinsmitglied Jochen Reisch und Ferienreporter Raphael.
Raphael: Wie bist du auf die Idee gekommen, das im Ferienprogramm anzubieten?
Jochen: Weil wir den Kurs schon lange für das Ferienprogramm Fischach anbieten und dieses Jahr auch eine Anfrage der Gessertshauser Ferienprogrammorganisatoren kam.
Raphael: Was fasziniert dich so an diesem Hobby?
Jochen: Mich fasziniert am Fliegen die Technik, damit ein Flugzeug fliegt.
Raphael: Wie lange übst du schon das Hobby aus?
Jochen: Seit 30 Jahren.
Raphael: Was macht dir am meisten Spaß?
Jochen: Mir macht das Bauen und Fliegen der Flugzeuge am meisten Spaß.

Besuch bei der Polizei Zusmarshausen

Unsere Ferienreporterin Annalena Langenmair berichtet:

Am Montag, den 19.08.2019 waren wir bei der Polizei in Zusmarshausen. Der Polizist Herr Nowak hat uns sehr nett auf der Wache empfangen. Er zeigte uns das "Herzstück", dort stehen Telefone, den Polizeifunk konnte man immer wieder hören und viele Monitore. Dort sitzt immer ein Polizist, falls ein Notruf eingeht.
Außerdem gab es viele spannende Polizeigeschichten, während wir Brotzeit gemacht haben. Dann durften wir uns eine Zelle von innen anschauen. Herr Nowak zeigte uns die Polizeiwaffen und am Schluss natürlich das Polizeiauto 24/15.
Es hat uns allen sehr viel Spaß gemacht. 

Keiner ist zu klein um Helfer zu sein

Unser Ferienreporter Raphael Zaha berichtet:

Am Mittwoch, den 21.08.2019 fand der Kurs „Keiner ist zu klein, um Helfer zu sein“ in der Grundschule Gessertshausen statt. Insgesamt 11 Kinder haben an dem Kurs teilgenommen. Der Kurs wurde geleitet von Melanie und Alexander Glas vom Bayerischen Roten Kreuz.
Zuerst haben die beiden uns die Notrufnummern erklärt.
Anschließend haben wir an einer Puppe die Herzdruckmassage und Mund-zu-Mund Beatmung ausprobiert. Daraufhin haben wir uns gegenseitig Wunden mit Schminke auf das Gesicht und den Körper gemalt und diese im Anschluss versorgt und verbunden.
Am Schluss haben alle Kinder Wurstsemmeln bekommen und als kleines Geschenk durften wir eine Mini-Verbandsbox mit nach Hause nehmen. Außerdem hat jedes Kind eine Urkunde für die Teilnahme an dem Kurs bekommen. Es war sehr interessant und hat richtig viel Spaß gemacht!