Kulturtage 2019

Die Freunde der Kulturtage Gessertshausen, Eltern und Kinder, von Jung bis Alt - alle kamen wieder.

Eine gelungene Vernissage mit Künstlergesprächen und Sektempfang läutete die Kulturtage ein. Künstlerinnen und Künstler stellten ihre Werke im Rathaus aus.

In der Schwarzachhalle konnte man wunderschönen Melodien lauschen. Es gab Klassik, jazzig-rockige Stücke, Lieder zum Mitsingen und Musik zum Mitmachen, ja sogar verschiedene Blechblasinstrumente konnte man in der Schul-Aula selbst ausprobieren. Bei so manchem ganz kleinen künftigen Musiker gelang dabei nicht gleich ein Ton.

Ein besonderer Höhepunkt war der Auftritt der jungen Tänzerinnen und Tänzer. Mit viel Talent und großer Motivation zeigten sie ihr Können bei Ballett, sportlichen Tanzvorführungen und individuell einstudierten Darbietungen.

Natürlich durfte das “Wichtigste“ nicht fehlen: es gab wieder Feines für das leibliche Wohl. Die Gäste freuten sich über die beliebten, leckeren 10-Nationen-Gerichte, viele Kuchen und Kaffee sowie über die kleinen Buffets bei einzelnen Veranstaltungen.

Eine Vorlese-Ecke, der große Maltisch und eine Tombola ergänzten am Kindernachmittag das Unterhaltungsprogramm. Für alle Kinder war der Auftritt des Zauberers und Bauchredners ein ganz besonderes Ereignis. Mit Begeisterung verfolgten sie seine Zauberstücke und unterstützten ihn auch, wenn er Hilfe brauchte. Aber nicht nur die Kleinen lachten. Auch die Erwachsenen lachten herzlich mit und wunderten sich über die Tricks. Damit das Sitzen nicht zu lange wurde, konnten sich die Kleinen draußen bei Sonnenschein austoben. Viel Spaß hatten sie beim Sackhüpfen und beim Kartoffellauf. Bei den Jüngsten wollte der Ball nicht auf dem Kochlöffel liegen bleiben, also hielt man ihn einfach fest – eine gute Lösung! Für alle kleinen Akteure gab es ein kleines Dankeschön und die Sieger erhielten einen Gewinn zum aussuchen. 

Ganz herzlich bedanken wir uns bei allen, die mitgemacht haben und mit viel Zeitaufwand und Motivation wunderbare Stunden bereitet haben. Ebenso gilt unser Dank auch unserem Hausmeister Jürgen Blaha, Max Hefele und dem Bauhof.

Carola Prantl und Christina Weber