Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Verwaltungsgemeinschaft Gessertshausen  |  E-Mail: info@gessertshausen.de  |  Online: http://www.vg-gessertshausen.de

Neujahrsempfang der Gemeinde Gessertshausen

Zum Neujahrsempfang am 06.01.2016 begrüßte Bürgermeisterin Claudia Schuster viele interessierte Bürger und Neubürger, Vereinsvorstände und -mitglieder, Vertreter der Kirchen, aus Wirtschaft und Gewerbe in der Schwarzachhalle Gessertshausen. Als besonderen Ehrengast konnte sie Landrat Martin Sailer willkommen heißen. Musikalisch umrahmt wurde der Empfang vom Duo Lunir (Becky Sikasa und David Scobie), außerdem spendeten die Sternsinger aus Deubach und Dietkirch ihren Segen.

 

Nach einem Dank an die Gemeinderäte und die ehrenamtlich Tätigen warf Bürgermeisterin Claudia Schuster einen Blick zurück auf das vergangene Jahr und einen Ausblick auf die kommenden Aufgaben. Finanziell steht die Gemeinde sehr gut da, mit einem Abbau der Schulden ging ein Aufbau der Rücklagen einher, so dass die Gemeinde auf ein gutes Finanzpolster blicken kann. Gleichzeitig konnten aber viele Investitionen durchgeführt werden, so z.B. im Breitbandausbau. Nach der Versorgung der Ortsteile wird nun auch der Hauptort Gessertshausen erschlossen.
Im vergangenen Jahr wurde eine weitere Kindergartengruppe eröffnet, die derzeit noch in einem Provisorium untergebracht ist. Zukünftig soll sie in einem An- und Erweiterungsbau zwischen Schule und Kindergarten einen Platz finden, ebenso auch die Erweiterungsräume für die Mittagsbetreuung der Schule. Als Bürgerhaus könnte dieser Anbau dann auch verschiedenen Vereinen und Gruppen die Möglichkeit geben, ihren Aktivitäten nachzugehen, ebenso eine Mehrgenerationen-Mensa für Kinder, Senioren und alle interessierten Bürger Mittagessen anbieten.
Der öffentliche Nahverkehr wird ebenfalls massiv ausgebaut. Voraussichtlich im Februar startet die Verstärkung der Linie 605 nach Döpshofen und Oberschönenfeld, und der Bürgerbus wird ab Mitte des Jahres die Ortsteile untereinander verbinden und zusätzliche Haltepunkte erschließen.
Die Sanierung der Wasserversorgung bleibt auch in den kommenden Jahren Aufgabe. Seit 2012 wurden bereits etliche Sanierungsmaßnahmen durchgeführt. Mit dem Bau des zentralen Hochbehälters steht ein großes Projekt an, das im Jahr 2017 abgeschlossen werden soll.


Zum Abschluss ihrer Ansprache gab Bürgermeisterin Schuster bekannt, dass sie sich im Herbst wieder zur Wahl für eine zweite Amtszeit als Bürgermeisterin von Gessertshausen stellen wird. Gerne möchte sie gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern den eingeschlagenen Weg fortsetzen und die Entwicklung der Gemeinde weiter voranbringen.

 

Neujahr2

 

Für ihre außerordentlichen Verdienste wurden sechs Bürger/innen für eine Ehrung der Gemeinde vorgeschlagen. Diese Ehrungen konnte Bürgermeisterin Claudia Schuster auf dem Neujahrsempfang durchführen. Lesen Sie hierzu bitte den gesonderten Artikel.

 

Im Rahmen des Neujahrsempfangs wurden auch den Jungbürgerinnen und Jungbürger der Jahrgänge 1996 und 1997 ihre Jungbürgerbriefe überreicht. Sie sind nun volljährig geworden, mit allen Rechten und Verpflichtungen. Bürgermeisterin Schuster ermunterte sie in ihrer Rede dazu, eine aktive Rolle in der Gesellschaft zu spielen und sich in der Gemeinde einzubringen. Sie dankte auch den Jugendräten, den Vertretern der Jugendlichen gegenüber der Gemeinde, die diese aktive Rolle wahrnehmen und deren Arbeit höchste Anerkennung gebührt. Abschließend wünschte sie den Jungbürgern viel Erfolg und viel Glück für die Zukunft.

 

Jungbürgerehrung

 

drucken nach oben