Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Verwaltungsgemeinschaft Gessertshausen  |  E-Mail: info@gessertshausen.de  |  Online: http://www.vg-gessertshausen.de

AK Verkehr - Themenabend Verkehrssicherheit

Für die einzelnen Gefahrenzonen wurden die Risiken für verschiedene Verkehrsteilnehmer wie Fußgänger, Radfahrer, Schüler etc. erfasst und detailliert beschrieben. So entstand im Laufe des Abends eine Landkarte der für die Verkehrssicherheit kritischen Bereiche für das gesamte Gemeindegebiet.
Verkehrssicherheit Deubach
Wo ergeben sich immer wieder gefährliche Verkehrsituationen?

Arbeitskreis Verkehr widmet sich der Verkehrssicherheit

 

 

 

AK verkehr 1

 

 

 

In ihrer konstituierenden Sitzung im Juli hatten die Mitglieder des Arbeitskreises Verkehr zunächst darüber beraten, welche Themen aus dem weiten Feld „Verkehr“ für unsere Gemeinde besonders bedeutsam sind. Dabei kristallisierten sich folgende vier Bereiche heraus, die deshalb als Themenschwerpunkte für die weitere gemeinsame Arbeit festgelegt wurden: Fuß- und Radwegesituation, Öffentlicher Personen-Nahverkehr (ÖPNV bzw. Bus und Bahn), B300 sowie Gefahrenstellen Verkehr. Bei ihrem Treffen am 01. Oktober stand nun das Thema „Verkehrsgefährdungen und Gefahrenzonen im Hinblick auf die unterschiedlichen Verkehrsteilnehmer“ auf der Agenda.
Im Vorfeld ihrer Sitzung hatten sich die Mitglieder Gedanken über gefährliche Bereiche gemacht. So konnten sie mit großer Orts- und Sachkenntnis diverse neuralgische Bereiche der Verkehrssicherheit für alle Ortsteile identifizieren. Für die einzelnen Gefahrenzonen wurden die Risiken für verschiedene Verkehrsteilnehmer wie Fußgänger, Radfahrer, Schüler etc. erfasst und detailliert beschrieben. So entstand im Laufe des Abends eine Landkarte der für die Verkehrssicherheit kritischen Bereiche für das gesamte Gemeindegebiet. Bürgermeisterin Claudia Schuster bedankte sich am Ende der Sitzung beim Arbeitskreis: „Für die Gemeinde ist eine solche umfangreiche Aufstellung von sehr großem Nutzen. Sie ermöglicht uns durch ihre konkreten Beschreibungen gezielte Überlegungen zur Verbesserung der Situation anzustellen.“

Das Ziel des Gemeindeentwicklungsprojekts durch Bürgerbeteiligung das vorhandene Wissen zusammen zu führen und den Gremien der Gemeindeverwaltung zur Verfügung zu stellen, wurde in der Sitzung eindrucksvoll erreicht. Der Arbeitskreis Verkehr konnte damit bereits in diesem frühen Stadium der Projektarbeit positive Impulse zur Verbesserung der Sicherheit im Verkehr geben, die uns allen nutzen.

 

AK Verkehr 2

 

 

Das Themenspektrum des Arbeitskreises

 

Der Arbeitskreis Verkehr beschäftigt sich mit der Verkehrssituation in unserer Gemeinde. Hierbei gilt es, Problematiken zum Beispiel des öffentlichen und des Individualverkehrs ebenso zu beleuchten, wie die Situation für Fußgänger, Radfahrer, Autofahrer, oder der Schuldkinder und Senioren. Um möglichst konkrete Ergebnisse erzielen zu können, hat der Arbeitskreis in seiner ersten Sitzung am 04. Juli 2012 die Vielfalt der Themen in folgenden Schwerpunkten gebündelt:

 

  • Fuß- und Radwegesituation (inner- und außerorts)
  • ÖPNV Öffentlicher Personen-Nahverkehr (Bahn/Bus/Schulkinder/Kindergarten/Senioren)
  • B300 (PKW- und LKW-Verkehr)
  • Gefahrenstellen Verkehr

 

Diese werden in den regelmäßigen Sitzungen mit dem Ziel, zu einer Verbesserung der Situation für die Bürger Gessertshausens beizutragen, bearbeitet.

 

AK Verkehr1

 

 

Mitglieder:

 

Brauneis Max, Buhl Dr. Wolfgang, Donderer Ursula, Endres Dr. Andreas, Erben Dr. Josef, Fendt Christian, Fendt Hans, Fleiner Leo, Förg Michael, Gastel Hubert, Harter Jürgen, Hochmuth Otto, Kowalke Karin, Mayr Alfred, Oberlander Michael, Prantl Carola, Rank Heribert, Saßen Theodor, Schaller Herbert, Schimmer Günter, Schmid Andreas, Schuster Claudia, Singer Hermann, Völkel Roswitha, Voigt Gerd, Ziegler Roland, Daurer Wilhelm und Hinderhofer Monika / Planungsbüro

 

 

 

 Verkehrssicherheit Deubach

 

Mitglieder des Arbeitskreises Verkehr treffen sich im Bürgerhaus
Margertshausen zum Schwerpunkt Verkehrssicherheit in Deubach

 

Von links: Klaus Borndörfer/AK ÖIK-Mitglied+Projektgruppe, Michael Glowatz/Verwaltung,
Herbert Schaller/Gemeinderat, Claudia Schuster/Bürgermeisterin, Roman
Winnerl/Gemeinderat, Carola Prantl/AK-Mitglied, Theo Saßen/AK-Sprecher
Verkehr, Hans Fendt/AK-Mitglied

drucken nach oben