Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Verwaltungsgemeinschaft Gessertshausen  |  E-Mail: info@gessertshausen.de  |  Online: http://www.vg-gessertshausen.de

Das schreckliche Ende der Burg Windach bei Deubach

Die Burg Windach befand sich im Gebiet zwischen Deubach, Agawang und Rommelsried, der sogenannten Deubacher Hölle. Sie soll im Jahr 1308 zerstört worden sein, aus den Überresten wurde wohl im 15. Jahrhundert das Deubacher Schloss gebaut. Das Schloss wurde im Jahr 1837 abgebrochen, lediglich die damalige Schlosskapelle St. Gallus ist bis in die heutige Zeit stehen geblieben und wird heute als Dorfkirche genutzt. Sie wurde 1820 von Rudolf Zech der Gemeinde Deubach als Geschenk überlassen.

 

Grossansicht in neuem Fenster: Windach-Sage

Quelle: Augsburger Allgemeine, Ausg. 276 vom 29.11.2013

drucken nach oben